Firmenpräsentation

60 Jahre Kompetenz beim Sägen

1957 gründete Karl Jäger die Maschinenfabrik JAESPA in Spangenberg. Der Firmenname entstand aus den Anfangsbuchstaben JAEGER/SPANGENBERG. Bei Unternehmensgründung begann ein kleines Spezialisten-Team mit der Herstellung von Vertikal- und Horizontal-Bandsägen. Damals waren sie Pioniere eines neuen Industriezweigs, der Produktion von Bandsägemaschinen für die Metallbearbeitung. Heute trennen JAESPA Bandsägemaschinen nahezu alle Materialen – Stahl, Aluminium, Grafit, Quarzglas, Silizium, Keramik und vieles mehr. 

Heute wie vor 60 Jahren ein fachkundiges Team garantiert Qualität

Die Belegschaft ist heute auf rund 40 Mitarbeiter angewachsen und mit ihr Wissen und Kompetenz. Damals wie heute legt JAESPA Wert auf eine sorgfältige Qualifizierung. Fachkenntnisse und Branchenerfahrung sichern die Herstellung der Maschinen auf höchstem Niveau, die Grundvoraussetzung für den Erfolg. 

Flexibilität durch langjährige Erfahrung

In den ersten Jahren nach Unternehmensgründung umfasste die Fertigung vor allem Serienprodukte. Auf diesem stabilen Fundament an Wissen und Fähigkeiten kristallisierte sich in den letzten Jahren ein weiterer Schwerpunkt heraus – die Entwicklung maßgeschneiderter Sondermaschinen. 

Auf 3.500 m2 Produktionsfläche werden heute individuelle Kundenwünsche und Anforderungen in der Maschinenfertigung umgesetzt. Hier bietet JAESPA wirtschaftliche Komplettlösungen an, die auch Fördereinrichtungen und Messsysteme einschließen.

JAESPA Bandsägemaschinen – leistungsstarke Präzision in Serie

Für nahezu alle Standardanforderungen an Sägemaschinen hält JAESPA bereits serienmäßig die passende Lösung bereit. Die Produktlinien umfassen rund 60 Serienmodelle: Vertikal- Bandsägen mit Arbeitsbreiten bis 2000 mm und Horizontal Bandsägen bis 1300 mm Kapazität.  Eine breite Palette an Gehrungsbandsägemaschinen für horizontalen, vertikalen und Schifterschnitt runden das Serienprogramm ab. 

Der Name JAESPA steht für Kundenzufriedenheit

Wer die Anforderungen seiner Kunden genau kennt, kann diese auch zufriedenstellend erfüllen. Bei JAESPA ein Prinzip - gemeinsam mit dem Kunden wird in detaillierten Vorgesprächen die technische Ausführung der Maschine festgelegt.

In Spangenberg verwurzelt – in der Welt zu Hause

Seit dem Gründungsjahr ist die JAESPA auf nationalen und internationalen Messen präsent. Im Austausch mit einem interessierten Expertenpublikum entstehen hier auch wieder Ideen zu neuen Produkten.

Überzeugen Sie sich selbst – Testen Sie die Maschinen im neuen Technikum

Für Kunden besteht die Möglichkeit in der Ausstellungshalle die Maschinen zu testen. JAESPA lädt Sie ein, sich von dem 60 Jahre gewachsenen Know-how zu überzeugen.
 

Jaespa Maschinenfabrik Karl Jäger GmbH

Jahnstrasse 21
34286 Spangenberg
Deutschland

Tel. +49 5663 505 0
Fax +49 5663 505 40
E-Mail: info@jaespa.de